Ausbildung und Erfahrung

Studium

  • Lizentiat in Erziehungswissenschaft mit Schwerpunkt Psychologische Beratung, Universität von Costa Rica.

Weiterbildungen

  • Interkulturelle systemische Beratung und Therapie mit Dr. med. Cornelia Oestereich, Institut für Ökologisch-systemische Therapie, Zürich. 
  • Weiterbildung Emotionsfokussierte Paartherapie EFT (Externship) von und mit Dr. Sue Johnson, in Madrid, Spain.              
  •  Fortbildung für Systemisch Integrative Paartherapie, beim Hans Jellouschek Institut Freiburg, Deutschland (i.A.)
  • Integrative Paarberatung / Paartherapie IBP, IBP Institut, Schweiz
  • Fachseminar Basics für Berater/innen und Coaches: Burnout erkennen, abklären und lösungsorientiert begleiten. Fachhochschule Nordwestschweiz, Olten
  • Zertifikat Elterncoaching – Weiterbildung für Profis. Institut für systemische Impulse, Entwicklung und Führung, Schweiz
  • Fachseminar Grundlagen der Systemischen Beratung. Berner Fachhochschule, Soziale Arbeit, Schweiz
  • CAS Schule und Soziale Arbeit - Systemische Schulsozialarbeit SSA. Fachhochschule Nordwestschweiz, Basel
  • Theorie - Praxis Kurs: Rational-Emotive Verhaltenstherapie. (Terapia Racional Emotiva Conductual) Centro de Desarrollo Cognitivo. Costa Rica.
  •  Fachseminar “Zwischen Gewalt und Liebe: stürmische zusammenleben” (Entre el amor y la Violencia: Convivencias Tormentosas) Asociación Costarricense de Terapia Familiar Sistémica. Costa Rica.

Berufliche Erfahrung

  • Seit Januar 2019 führe ich meiner eigenen Praxis für Psychologische und Interkulturelle Einzel-, Paar- und Familienberatung in Kanton Zug.
  • Von Oktober 2015 bis Dezember 2018 Psychologische Beraterin für Einzeln-, Paare und Familien beim Paar- und Einzelberatung leb des Zuger kantonalen Frauenbund Zug.
  • Von September 2012 bis September 2015 Sozialarbeiterin bei der Kinder- und Jugenddienst, Erziehungsdepartament, Basel-Stadt.
  • Seit 2011 Verschiedene Workshops und Referate zu verschiedene Themen wie, z.B: Bikulturelle Erziehung, Entwiklung der bikultureller Identität, Resilienz, Stärkung des Selbstwertgefühles, Erziehungsstyle, Gleichgewicht zwischen Elternschaft und Partnerschaft, Beziehungspflege, Binationalität und Interkulturalität in der Partnerschaft, in der Familie und im Alltag, unter anderem. Sowohl für Paar- und Einzelberatung leb, als auch in Zusammenarbeit oder Kooeration mit anderen Institutionen wie: Fachstelle Migration Zug, Lateinamerikanische Frauen Gruppe in Kanton Zug, Orstgruppe der Sozialtätige in Kanton Zug, Integrationszentrum KOMIN Schwyz, Elternbildung eff-zett Zug, Ateneo Popular Español de Zürich, u.a.
  • Von 2000 bis 2010 Psychologische Beraterin bei der Erziehungsministerium von Costa Rica (Ministerio de Educación Pública), Costa Rica.
  • Von 2006 bis 2007 Dozentin an der Universität von Costa Rica (Universidad de Costa Rica) un dan der Katholische Universität von Costa Rica (Universidad Católica de Costa Rica), Costa Rica.
  • Von 1998 bis 2000 Universitätsassistentin - Berufsberatungszentrum Universität von Costa Rica (Centro de Orientación vocacional (COVO), Universidad de Costa Rica), Costa Rica.
  • Jahr 1999 Sozialpädagogin auf freiwilliger Basis, Ciudad de los Niños – Voluntariado Juvenil Misionero, Congregación Salesiana, Santa Ana – El Salvador.